Sonntag, 30. September 2012

HERBST - IMPRESSIONEN

Was für ein tolles Wochenende!! Meine Frau hat eine wunderbare Herbstdeko gezaubert, der goldene Oktober hat sich von seiner besten Seite gezeigt (auch wenn wir noch September haben ;-)) und dann hat es uns nicht in unseren 4 Wänden gehalten und wir haben eine tolle Wanderung in den Weinbergen an der Mosel gemacht.

Und nun Schritt für Schritt in Bildern:

Zuerst hat die Beste aller Frauen diese wunderschönen Kürbisse gehäkelt....

dann noch kleine süße Eicheln - mit echten Käppchen..., 

.. aus vielen Hagebutten ein Kränzchen gewickelt....

.. und alles zu dieser wunderschönen Herbstdeko zusammengesetzt!

























Am Sonntagnachmittag ging es dann bei strahlendem Sonnenschein Richtung Mosel. Kurz hinter Lasserg liegt das "Küppchen", ein herrlicher Aussichtspunkt.

An dieser Stelle kann man oft Gleitschirmflieger bei ihren Starts beobachten!

Auf unserer Seite ist die Eifel - gegenüber schaut man in den Hunsrück.


Von dort sind wir dann durch verwilderte Weinberge ins Tal abgestiegen - hier noch ein paar Fotos von unterwegs.

Distel

Feuerdorn

Hagebutten - da haben wir dann für das nächste Kränzchen gesammelt.

Unten angekommen, sind wir dann in Hatzenport noch eingekehrt und haben bei ein paar Leckereien den Tag ausklingen lassen.

So muss das Leben sein.

Habt einen guten Start in die Woche, Norbert.


Dienstag, 25. September 2012

Schweden Fundstücke #3 oder die "Schlacht um Finja"

Heute zeige ich euch hier keine neuen Fundstücke. Nein, ich möchte euch eine Geschichte um den kleinen hellblauen Emaille-Topf erzählen, den ich euch bereits gezeigt hatte.

Eines Tages entdeckten wir im Urlaub ein Schild am Straßenrand, auf dem zu lesen war:

 "Loppis"
Lördag 04.08.2012
14.00
Finja
Idrottsplats

Meint also, am Samstag ist in Finja auf dem Sportplatz ein Flohmarkt. Also, Termin abgespeichert und warten auf Samstag. Wir sind dann schon etwas früher hin, weil hier bei uns der Verkauf ja meist schon losgeht, sobald die ersten Stände stehen.

Aber denkste! Die Parkplatzanweiser wunderten sich wohl, was wir so früh da wollten. Im Eingangsbereich des Sportplatzes standen nur ein paar wenige Leute - wir gesellten uns dazu und betrachteten das ungewöhnliche Schauspiel. Der Sportplatz war mit vielen Metern Absperrband gesichert - rundherum waren ordentlich Tische in einer langen Reihe aufgebaut, darauf die Waren, alles nach Themen geordnet. Ein paar Meter Töpfe, ein paar Meter Lampen, ein paar Meter Kerzenhalter - ihr könnt euch sicherlich denken, wie es weitergeht. Und dann liefen auf dem ganzen Platz dutzende Menschen in orangen Warnwesten herum - wie sich später herausstellte, das Standpersonal.

Nach und nach füllte sich dann der kleine Vorplatz und die Uhr wanderte in Richtung 14.00 Uhr. Bis dahin war ich der Überzeugung, das Absperrband würde dann geöffnet und die sonst so gesitteten Schweden würden nach und nach die Stände besiedeln. Noch hatte ich eine gewisse Vorfreude.

Hier wussten wir noch nicht was uns erwartet!
Dann war es soweit - und ich wünschte wir wären an diesem Tag an einen ruhigen See gefahren und hätten das schöne Wetter genossen!

Das Band fiel - die Horden rannten los - wir starrten verwundert in Richtung der Stände. Innerhalb Sekunden waren alle Tische hinter mehreren Menschenreihen verschwunden - unfassbar! Da wir ja nun mal da waren, versuchten wir ein paar Minuten später auch unser Glück. Es wurde gedrängelt, geschubst, gestoßen (bevorzugt mit den Ellenbogen, wovon scheinbar jeder 4-6 dabei hatte) - und so fiel unsere Beute eher gering aus. Eben jener Topf, ein Ritterschild mit Schwert für unseren Kleinen, und 2 Bilder. Wenn man es nicht erlebt hat, kann man sich das kaum vorstellen.

Heute weiß ich, auch dank Lussekatts Blog, dass dieses Verhalten wohl dann zu Tage kommt, wenn der sonst so gesittete Schwede kein Nümmerchen ziehen kann (wie in Apotheke, Bäckerei, Lottoannahmestelle, ...).

Wir waren jedenfalls um eine Erfahrung reicher, und um die Erinnerung an die "Schlacht um Finja". Und sollten wir im nächsten Jahr einen solchen Loppis sehen, werden wir weiterfahren und den Tag genießen. 

Euch allen liebe Grüße, Norbert




Sonntag, 23. September 2012

Schweden Fundstücke #2

Hallo Ihr alle da draußen, wie versprochen, hier nun noch ein paar Foto's meiner Mitbringsel aus Schweden. In jedem dieser Teile stecken sooo schöne Erinnerungen an unseren Urlaub und an jeden Loppis auf dem ich die Teile gefunden habe.

So oft findet man dort schöne Dinge mit Herzen - schaut nur!




Und an diesen beiden konnte ich auch nicht einfach vorbei gehen.


Habt einen guten Start in die neue Woche, Norbert

Dienstag, 18. September 2012

Schweden Fundstücke #1

So, da bin ich wieder. Hab zwar nicht viel Zeit, aber wie versprochen, hier schon mal in paar meiner Fundstücke aus Schweden - das passiert halt, wenn man an jedem Loppis auf die Bremse tritt.

Diesen süßen Emaille-Topf habe ich bei der "Schlacht um Finja" erkämpft.
Die Story erzähle ich euch später mal.
4 süße Eierbecher aus einem wunderschönen kleinen Lädchen.
4 richtig süße Apfelbecher.
Ein Set mit winzigen Partylöffelchen - bisher kannte ich nur
Gäbelchen in dieser Art.
Eine Serviette o. Deckchen mit Äpfeln und Herzen.
Diese 2 schönen Deckchen
Und eine süße Scheibengardine - die zweite war auch da aber
leider ganz kaputt - schade.
So, die restlichen Fundstücke muss ich noch fotografieren, dann bekommt ihr auch die zu sehen. Natürlich kommen die meisten Teile in meinen Shop, alles behalten geht ja leider nicht.

Was gefällt euch den am besten davon??

Ich wünsch euch was, Norbert.

Sonntag, 16. September 2012

Schweden Auszeit ....

Da bin ich nun wieder. Erst wollte ich nur während unseres Schwedenurlaubs eine kleine Pause machen, aber nun sind fast 8 Wochen daraus geworden - wie das halt manchmal so ist. Der Urlaub war so schön, dass ich in den Wochen danach nicht wieder in den üblichen Trott verfallen konnte. Und immer wenn ich mir vorgenommen habe mal wieder was zu posten, kam auch schon wieder was dazwischen.

Aber jetzt mal von vorne.

Unsere Reise führte uns diesmal nach Ljungbyhed, das liegt ca. 40 km von der Westküste Schwedens entfernt. Dort hatten wir ein wunderschönes kleines Ferienhaus gebucht, auf einem Bauernhof außerhalb des Ortes. Wenn wir im Garten saßen waren Pferde und Schafe nur ein paar Meter entfernt, eine echte Idylle.

Von dort aus haben wir tausend schöne Dinge unternommen. Wir sind durch verwunschene Wälder und Schluchten gewandert, haben Höhlen und Klippen am Meer erforscht, haben am Strand geträumt, und natürlich an jedem LOPPIS - Schild gestoppt, welches wir gesehen haben - und das waren sehr sehr viele!!!



Ich glaube, die Autofahrer hinter uns hatten es nicht immer einfach. Nächstes Jahr mache ich ein Schild auf unser Auto "Vorsicht - Bremse auch für Loppis". Erstaunlicherweise hatten wir auf der Heimreise das Auto voller als auf der Hinfahrt - seltsam.

Was so alles den Weg in unser Auto gefunden hat, werde ich euch dann in den nächsten Tagen zeigen - eine Menge schöner Fundstücke.

Bis dann, Norbert

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...